Wenn du über die Links auf unserer Seite bestellst, erhalten wir möglicherweise eine kleine Provision. Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen. Diese Bildungsinhalte sind kein Ersatz für eine professionelle Beratung.

Pickel ausdrücken: Risiken, Anleitung + richtige Pflege

Von Tara Meyr ✓ Medizinisch geprüft von Dr. Nadine Levenson am 12. Februar 2024

Du kennst das Gefühl, wenn ein störender Pickel auftaucht und du einfach nicht widerstehen kannst, ihn auszudrücken?

Es ist fast wie ein Reflex, aber ist es wirklich die beste Lösung für deine Haut?

In diesem Artikel erfährst du, warum Pickel ausdrücken so verlockend ist und welche Folgen es für deine Haut haben kann.

Wir zeigen dir auch, wie’s richtig geht, falls du dich doch entscheidest, Hand anzulegen.

Die Ursachen von Pickeln

Wenn du dich mit Pickel am Kinn oder Pickel im Ohr herumschlägst, fragst du dich vielleicht, was die eigentlichen Ursachen sind. Pickel entstehen, wenn die Poren deiner Haut verstopfen.

Meist sind es Talg und abgestorbene Hautzellen, die sich ansammeln und eine ideale Umgebung für Bakterien bieten.

Hormonelle Schwankungen

Besonders in der Pubertät, aber auch im Erwachsenenalter, können hormonelle Veränderungen zu einem vermehrten Auftreten von Pickeln führen. Diese Schwankungen regen die Talgdrüsen an, sodass mehr Hautfett produziert wird.

Unpassende Hautpflege

Eine zu intensive oder falsch gewählte Hautpflege kann das Hautbild verschlechtern und Pickel verursachen. Pickel unter der Haut können ein Zeichen dafür sein, dass deine Pflegeprodukte die Poren verstopfen.

Ernährung und Lebensstil

Manche Lebensmittel und Gewohnheiten können sich negativ auf deine Haut auswirken. Hoher Zuckerkonsum, fettige Speisen und Rauchen werden oft mit Hautunreinheiten in Verbindung gebracht.

Genetik

Nicht zuletzt spielt deine genetische Veranlagung eine große Rolle. Ist deine Haut anfällig für Akne, erhöht sich die Wahrscheinlichkeit, dass du zu Eiterpickeln neigst.

Umweltfaktoren

Schmutz und Luftverschmutzung können ebenfalls zu Hautproblemen führen. Vor allem in städtischen Gebieten ist die Konzentration an Irritanzien, die Pickel auslösen können, größer.

Um besser zu verstehen, wie du Pickel effektiv behandeln kannst, sieh dir folgende Tabelle an:

Ursache Mögliche Lösungen
Hormonschwankungen Sanfte Hautpflege, bei Bedarf hormonelle Behandlung
Hautpflege Nicht komedogene Produkte verwenden

Warum Pickel ausdrücken keine gute Idee ist

Schädigung der Haut

Wenn Du versucht bist, einen Pickel ausdrücken zu wollen, solltest Du erst einmal innehalten. Die Haut, besonders in empfindlichen Bereichen wie Pickel am Kinn oder Pickel im Ohr, ist sehr anfällig für Schäden.

Der Akt des Ausdrückens kann zu kleinen Rissen in der Haut führen, was die Heilung verlangsamt und die Entstehung von Narben begünstigt. Pickel unter der Haut, die oft als tiefer und schmerzhafter wahrgenommen werden, sollten auf keinen Fall durch Druck behandelt werden, da hier die Risiken besonders hoch sind.

Verbreitung von Bakterien

Beim Pickel ausdrücken werden Bakterien, die sich im Eiterpickel befinden, oftmals auf der Hautoberfläche verteilt. Dies kann nicht nur zu neuen Entzündungen führen, sondern befördert auch die Ausbreitung von Akne. Bei Mitesser ausdrücken gilt Ähnliches.

Obwohl es verführerisch sein mag, die kleinen schwarzen Punkte loswerden zu wollen, besteht auch hier das Risiko, dass durch das Ausdrücken die Poren noch weiter verstopfen und sich somit das Hautbild verschlechtert.

Es ist wichtig, sich der Folgen bewusst zu sein, die das Manipulieren von Hautunreinheiten nach sich ziehen kann. Eine sanfte Pflege und Behandlung sind nicht nur für das Erscheinungsbild, sondern auch für die langfristige Hautgesundheit von großer Bedeutung.

Wenn Du nach Wegen suchst, um mit Hautunreinheiten umzugehen, ohne sie auszudrücken, berücksichtige die bereits vorgestellten Ursachen und angebotenen Lösungen, die auf Deine individuelle Situation abgestimmt sein sollten.

Wie man Pickel auf natürliche Weise reduzieren kann

Es ist verständlich, dass du nach Möglichkeiten suchst, wie du Pickel minimieren kannst, besonders wenn es sich um hartnäckige Pickel am Kinn oder lästige Pickel unter der Haut handelt. Anstatt Pickel auszudrücken, gibt es natürliche Methoden, die helfen können, dein Hautbild zu verbessern.

Gesunde Ernährung

Eine ausgewogene Ernährung ist nicht nur gut für deinen Körper, sondern kann auch einen positiven Effekt auf deine Haut haben. Bestimmte Lebensmittel können Entzündungen hemmen und somit das Auftreten von Pickeln verringern:

  • Vollkornprodukte sind reich an Antioxidantien, die helfen, schädliche freie Radikale zu bekämpfen.
  • Omega-3-Fettsäuren, die in Fischen wie Lachs vorhanden sind, können entzündungshemmend wirken.
  • Grünes Gemüse liefert wichtige Vitamine und Mineralien, die die Hautgesundheit unterstützen.

Zucker und Milchprodukte hingegen sollten in Maßen genossen werden, da sie in Verbindung mit Akne gebracht werden. Ein Ernährungstagebuch kann dir helfen, Zusammenhänge zwischen deiner Ernährung und dem Hautzustand besser zu verstehen.

Hautpflege-Routine

Eine sorgfältige Hautpflege ist essentiell, um Pickel effektiv zu behandeln und vorzubeugen. Deine Routine sollte auf deinen Hauttyp abgestimmt sein und die folgenden Schritte beinhalten:

  • Sanfte Reinigung: Benutze morgens und abends ein mildes Reinigungsprodukt, um überschüssiges Öl und Schmutz zu entfernen.
  • Toner: Beruhige deine Haut und stelle ihren pH-Wert mit einem alkoholfreien Toner wieder her.
  • Feuchtigkeitscreme: Auch fettige Haut benötigt Feuchtigkeit. Wähle eine leichte, nicht komedogene Feuchtigkeitscreme.
  • Exfoliation: Einmal pro Woche kannst du ein sanftes Peeling verwenden, um abgestorbene Hautzellen zu entfernen und Mitesser auszudrücken.

Für hartnäckige Fälle wie Eiterpickel oder Pickel im Ohr solltest du einen Hautarzt aufsuchen. Hausmittel wie Teebaumöl können bei leichten Entzündungen helfen, aber bei größeren Hautproblemen ist professionelle Hilfe unerlässlich.

Eine hilfreiche Tabelle könnte beispielsweise Hautpflegeprodukte und ihre Preisspanne in € zeigen, um dir einen Überblick zu verschaffen, was du für eine grundlegende Hautpflegeroutine budgetieren solltest.

Wenn du diese Tipps in deinen Alltag integrierst, bist du auf dem besten Weg, Pickel auf natürliche Weise zu reduzieren und deine Haut langfristig gesund zu halten. Denke daran, dass jede Haut anders reagiert und es eine Weile dauern kann, bis du positive Veränderungen siehst. Geduld und Beständigkeit sind der Schlüssel zu einer klaren und strahlenden Haut.

Welche Methoden es gibt, um Pickel auszudrücken

Das Ausdrücken von Pickeln mag wie eine schnelle Lösung erscheinen, doch es gibt unterschiedliche Techniken, die angewendet werden können. Hier sind zwei gängige Methoden, die Du kennen solltest.

Squeeze-Methode

Die Squeeze-Methode ist wahrscheinlich die bekannteste Art, Pickel auszudrücken. Bevor Du jedoch damit beginnst, ist es wichtig, sicherzustellen, dass der Pickel reif ist. Pickel am Kinn oder Pickel unter der Haut benötigen oft etwas länger, bis sie ausgedrückt werden können. Hier sind die Schritte, die Du befolgen solltest:

  • Wasche Dir zunächst die Hände gründlich, um die Verbreitung von Bakterien zu minimieren.
  • Desinfiziere anschließend die betroffene Stelle.
  • Verwende ein sauberes Kosmetiktuch oder Wattepads, um Deine Finger zu umwickeln. Das verhindert weitere Bakterien und bietet gleichzeitig einen sanften Druck.
  • Drücke vorsichtig von beiden Seiten des Pickels. Wenn sich kein Eiter mehr zeigt und stattdessen eine klare Flüssigkeit austritt, solltest Du aufhören.

Es ist wichtig zu betonen, dass Du Pickel im Ohr oder Pickel unter der Haut besser nicht selbst ausdrückst, da diese Bereiche schwieriger zu erreichen und anfälliger für Infektionen sind.

Pustel-Piercing

Pustel-Piercing solltest Du lieber professionellen Hautärzten überlassen, da es besondere Sorgfalt erfordert. Dennoch hier die Grundlagen der Methode:

  • Die Haut muss zuerst desinfiziert werden.
  • Ein steriles Einwegwerkzeug wird benötigt – in der Regel eine feine Nadel.
  • Nach dem Piercen des Eiterpickels wird der Eiter vorsichtig herausgedrückt.
  • Es ist essentiell, danach die Stelle erneut zu desinfizieren und entsprechend zu pflegen.

Bei dieser Methode ist höchste Vorsicht geboten, und es ist nicht empfehlenswert, Mitesser ausdrücken auf diese Weise selbst durchzuführen.

Bei beiden Methoden ist die korrekte Nachsorge der Haut entscheidend. Eine passende Tabelle könnte Dir helfen, die Schritte der Nachsorge im Auge zu behalten:

Schritt Handlung
1 Desinfizieren
2 Hochwertige Pflegecreme anwenden
3 Bei Bedarf, einen kühlen Umschlag nutzen um Schwellungen zu reduzieren

Bei Persistierenden Hautproblemen, insbesondere bei Pickeln unter der Haut, ist es ratsam, einen Dermatologen zu konsultieren. Der Facharzt kann individuell angepasste Behandlungen anbieten und sicherstellen, dass Deine Haut die richtige Behandlung erhält.

Das richtige Vorgehen, wenn ein Pickel ausgedrückt wurde

Nachdem du widerstehen konntest und Pickel ausgedrückt hast, ist es wichtig, die betroffene Stelle richtig zu behandeln, um Infektionen und Narbenbildung zu vermeiden. Dies gilt für einen einfachen Eiterpickel genauso wie für einen Pickel unter der Haut oder Pickel am Kinn.

Sofortmaßnahmen

Beginne mit desinfizierenden Maßnahmen:

  • Reinige die Hände gründlich mit Seife.
  • Desinfiziere den ausgedrückten Bereich mit einem Hautantiseptikum.

Achte darauf, dass du nicht zu oft und zu stark auf die gereizte Haut drückst, um zusätzliche Reizungen zu vermeiden.

Hautpflege nach dem ausdrücken

Verwende nach der Desinfektion ein beruhigendes Hautgel oder eine Creme, die Inhaltsstoffe wie Aloe Vera oder Panthenol enthält. Diese Stoffe unterstützen den Heilungsprozess und wirken entzündungshemmend.

Wann sollte ein Dermatologe aufgesucht werden?

  • Wenn sich der Bereich stark rötet oder anschwillt.
  • Wenn der Pickel nicht abheilt und Schmerzen verursacht.
  • Insbesondere, wenn Pickel im Ohr auftreten, sollte frühzeitig professionelle Hilfe in Anspruch genommen werden.

Kosten für Hautpflegeprodukte

Manchmal werden spezielle Hautpflegeprodukte benötigt, um die Heilung zu unterstützen. Hier eine kostenorientierte Übersicht:

Produkt Menge Preis
Antiseptikum 100 ml 5€-10€
Beruhigendes Gel 50 ml 7€-15€
Spezialcreme 30 ml 10€-20€

Fazit

Vergiss nicht, dass das Ausdrücken von Pickeln zwar verlockend sein kann, aber es ist nicht immer die sicherste Option für deine Haut. Wenn du dich entscheidest, einen Pickel zu entfernen, denk daran, das Risiko von Infektionen und Narben zu minimieren, indem du die richtigen Schritte befolgst. Saubere Hände und eine sorgfältige Nachbehandlung sind dabei unerlässlich.

Und solltest du unsicher sein oder bemerken, dass Probleme auftreten, zögere nicht, einen Fachmann zu Rate zu ziehen. Gute Hautpflegeprodukte können eine Investition sein, die sich lohnt, um deine Haut langfristig gesund und klar zu halten. Pass also gut auf dich und deine Haut auf!

Frequently Asked Questions


Warum sollte man Pickel nicht ausdrücken?

Das Ausdrücken von Pickeln kann zu Infektionen, Entzündungen und Narbenbildung führen. Eine professionelle Behandlung beim Dermatologen ist sicherer und effektiver.

Wann sollte man einen Dermatologen aufsuchen?

Bei anhaltenden Hautproblemen, starken Rötungen, Schwellungen, Schmerzen oder wenn ein Pickel nicht abheilt, sollte man zur professionellen Bewertung einen Dermatologen konsultieren.

Wie wird die Haut nach dem Ausdrücken eines Pickels richtig gepflegt?

Nach dem Ausdrücken sollte die betroffene Stelle mit einem Hautantiseptikum desinfiziert und anschließend mit einer beruhigenden Creme oder einem Gel, das Aloe Vera oder Panthenol enthält, behandelt werden, um den Heilungsprozess zu fördern.

Sind Hausmittel effektiv beim Umgang mit Pickeln?

Hausmittel können bei leichten Hautunreinheiten helfen, aber bei hartnäckigen oder schweren Problemen ist es ratsam, professionelle Produkte oder die Hilfe eines Dermatologen in Anspruch zu nehmen.

Wie viel kosten Hautpflegeprodukte für nach dem Ausdrücken?

Die Preise variieren je nach Produkttyp und Marke. Es gibt sowohl günstige als auch teurere Optionen, die jedoch alle zur Unterstützung des Heilungsprozesses beitragen können.

Click to rate this post!
Durchschnittliche Bewertung 0 bei 0 Stimmen