Wenn du über die Links auf unserer Seite bestellst, erhalten wir möglicherweise eine kleine Provision. Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen. Diese Bildungsinhalte sind kein Ersatz für eine professionelle Beratung.

Mittel gegen Pickel: Effektive Lösungen für reine Haut

Von Tara Meyr ✓ Medizinisch geprüft von Dr. Nadine Levenson am 13. Februar 2024

Du kennst das Problem sicher auch: Pickel tauchen immer dann auf, wenn man sie am wenigsten gebrauchen kann.

Aber keine Sorge, du bist nicht allein!

Millionen von Menschen suchen täglich nach effektiven Mitteln gegen diese lästigen Hautunreinheiten.

In diesem Artikel entdecken wir gemeinsam, welche Hausmittel und Produkte tatsächlich helfen, Pickel schnell und effektiv zu bekämpfen.

Du wirst überrascht sein, wie einfach einige der Lösungen sind!

Ultimative Tipps gegen Pickel

Wenn du unter Hautunreinheiten leidest, bist du sicherlich auf der Suche nach effektiven Wegen, um Pickel loszuwerden.

Hier sind einige ultimative Tipps, die dir helfen können, klarere Haut zu bekommen.

Tägliche Gesichtsreinigung

Eine gründliche tägliche Gesichtsreinigung ist entscheidend, um Pickel zu vermeiden.

Speziell, wenn du zu Pickeln am Kinn neigst, solltest du deine Haut morgens und abends reinigen, um überschüssiges Öl und Schmutz zu entfernen.

  • Benutze lauwarmes Wasser
  • Verwende milde Reinigungsprodukte
  • Vermeide raue Peeling-Handschuhe oder Bürsten

Hautberuhigende Inhaltsstoffe

Hautpflegeprodukte, die beruhigende Inhaltsstoffe wie Aloe Vera oder Kamille enthalten, können helfen, Entzündungen zu reduzieren und die Heilung von Pickeln zu fördern.

Vorsicht beim Pickel Ausdrücken

Es ist verlockend, Pickel auszudrücken, aber das kann zu Narben und weiteren Entzündungen führen.

Pickel unter der Haut und Eiterpickel insbesondere sollten professionell behandelt werden, um Hautschäden zu vermeiden.

Mitesser Professionell Entfernen

Mitesser ausdrücken solltest du am besten Experten überlassen, da unsachgemäßes Ausdrücken zu Hautirritation und Entzündung führen kann. Ein Besuch bei der Kosmetikerin kann hier Wunder wirken.

Feuchtigkeitspflege

Eine angemessene Feuchtigkeitspflege hilft, deine Haut im Gleichgewicht zu halten und kann verhindern, dass sich Pickel bilden.

  • Trage Feuchtigkeitscreme sparsam auf
  • Achte auf „nicht-komedogen“ Produkte

Hausmittel gegen Pickel

Natürliche Zutaten Verwenden

Wenn du mit Pickeln zu kämpfen hast, gibt es eine Vielzahl von natürlichen Zutaten, die dir helfen können, deine Haut zu beruhigen und zu pflegen.

Teebaumöl ist beispielsweise für seine antibakteriellen Eigenschaften bekannt.

Ein paar Tropfen in Wasser verdünnt als tonisches Gesichtswasser können helfen, Bakterien zu bekämpfen, die Pickel verursachen.

Auch Honig, besonders in seiner rohen Form, ist für seine antibakteriellen und entzündungshemmenden Eigenschaften bekannt.

Eine Honigmaske kann nicht nur bei Pickeln, sondern auch bei Pickeln unter der Haut nützlich sein, indem sie die Heilung unterstützt und die Haut beruhigt.

Eine weitere effektive Komponente ist Apfelessig. Er hilft, den pH-Wert deiner Haut auszugleichen und überschüssiges Öl zu reduzieren.

Beachte jedoch, dass Apfelessig stark ist und immer verdünnt angewendet werden sollte, um Hautirritationen zu vermeiden.

Ein Verhältnis von eins zu drei (Essig zu Wasser) ist ein guter Ausgangspunkt.

Auch Gel aus Aloe Vera kann Wunder wirken. Es spendet nicht nur Feuchtigkeit ohne die Poren zu verstopfen, sondern beruhigt auch Rötungen und Schwellungen.

Ideal für den Fall, dass du doch mal einen Pickel ausdrücken solltest und die Haut danach beruhigen möchtest.

Gesichtsdampfbad

Ein Gesichtsdampfbad kann deiner Haut helfen, sich zu öffnen und zu reinigen, was insbesondere bei Mitessern vorteilhaft ist.

Die Wärme und Feuchtigkeit erweichen die oberste Hautschicht, wodurch es leichter wird, Unreinheiten und überschüssigen Talg zu entfernen – ohne die Haut beim Ausdrücken der Pickel zu beschädigen.

Für ein effektives Dampfbad erhitzt du einfach Wasser bis zum Siedepunkt und gießt es dann in eine große Schüssel.

Du kannst ein paar Tropfen essentieller Öle wie Lavendel oder Kamille hinzufügen, um zusätzliche beruhigende Wirkungen zu erzielen. Beuge dein Gesicht über die Schüssel und bedecke den Kopf mit einem Handtuch, um den Dampf einzufangen.

Ein Dampfbad sollte nicht länger als 10 Minuten dauern, um Hautirritationen zu vermeiden.

Es ist wichtig nach dem Dampfbad die Haut sanft zu trocknen und eine Feuchtigkeitscreme aufzutragen, um die Haut zu pflegen.

Dieses Ritual kann ein- bis zweimal pro Woche hilfreich sein, um Probleme wie Pickel am Kinn oder Eiterpickel zu mindern, da es die Haut tiefenreinigt und gleichzeitig eine entspannende Wirkung hat.

Um ein stärkeres Gefühl von Sauberkeit und Frische zu erzielen, könntest du auch versuchen, deinem Dampfbad Kräuter wie Thymian hinzuzufügen, die für ihre antiseptischen Eigenschaften bekannt sind.

Pickelheilmittel Tipps

Medikamente gegen Pickel

Freiverkäufliche Medikamente

Wenn du dich mit Pickeln konfrontiert siehst, insbesondere mit lästigen Pickeln am Kinn oder unangenehmen Mitessern, gibt es eine Vielzahl freiverkäuflicher Medikamente, die Linderung versprechen.

Diese Präparate enthalten oftmals Benzoylperoxid oder Salicylsäure, Wirkstoffe, die dabei helfen, Pickel auszutrocknen und das Wachstum neuer Bakterien zu hemmen.

Du findest sie in verschiedensten Formen – von Gels über Cremes bis hin zu Pads.

Die Preise variieren je nach Produkt und Marke, liegen jedoch häufig zwischen 5 und 20 €.

Es ist wichtig, dass du die Anwendungshinweise sorgfältig liest und das Produkt zunächst in kleiner Menge testest, um zu sehen, wie deine Haut reagiert.

Beachte, dass, obwohl der Drang groß sein mag, Pickel auszudrücken, dies oft zu einer Verschlechterung der Hautzustandes führen kann. Freiverkäufliche Medikamente bieten eine sichere Alternative.

Rezeptpflichtige Medikamente

Bei schwereren Aknefällen oder wenn Pickel unter der Haut sitzen und herkömmliche Mittel nicht helfen, kann ein Hautarzt rezeptpflichtige Medikamente verschreiben.

Diese enthalten oft stärkere Wirkstoffe wie Antibiotika oder Retinoide, die in den tiefen Hautschichten wirken, Entzündungen reduzieren und die Hauterneuerung beschleunigen.

Bei rezeptpflichtigen Behandlungen ist eine regelmäßige Kontrolle und Anpassung durch deinen Arzt essentiell.

So kann beispielsweise der Fortschritt bei der Behandlung von Pickeln im Ohr oder Eiterpickeln überwacht werden.

Die Kosten für rezeptpflichtige Medikamente können variieren und hängen oft von deiner Krankenversicherung ab. Generell sind sie teurer als freiverkäufliche Mittel und können ohne Versicherung auch deutlich über 20 € kosten.

Obwohl Medikamente helfen können, dein Hautbild zu verbessern, ist es ratsam, sie in Kombination mit einer angemessenen Hautpflegeroutine und einer gesunden Ernährung zu verwenden.

Erinnere dich an die vorher erwähnten Tipps wie Gesichtsdampfbäder, um deine Poren zu öffnen und die Haut zu bereiten für eine effektive Aufnahme der Medikamente.

Lifestyle-Tipps für eine klare Haut

Gesunde Ernährung

Deine Ernährung spielt eine bedeutende Rolle für das Erscheinungsbild deiner Haut.

Ungesunde Lebensmittel können die Produktion von Öl in den Poren steigern, was zu Pickel am Kinn oder auch an anderen Stellen führen kann.

Um das Hautbild zu verbessern, solltest du auf eine ausgewogene Ernährung achten.

Integriere viel Obst und Gemüse in deine Mahlzeiten, denn sie enthalten wichtige Vitamine und Mineralstoffe, die für eine gesunde Haut sorgen.

Zucker und fettreiche Speisen eher meiden: Sie können Entzündungsprozesse im Körper fördern, die sich als Pickel bemerkbar machen.

Achte darauf, genügend Wasser zu trinken – etwa 1,5 bis 2 Liter am Tag. Dies unterstützt die Entgiftungsprozesse deines Körpers und kann helfen, das Hautbild zu klären.

Ausreichend Schlaf

Es ist kein Geheimnis, dass Schlaf wichtig für die Regeneration des Körpers ist und das schließt auch deine Haut mit ein.

Wenn du schläfst, repariert und erneuert sich deine Haut. Ziel solltest du auf 7 bis 9 Stunden Schlaf pro Nacht legen.

Schlafmangel kann zu einer erhöhten Freisetzung von Stresshormonen führen, die eine Überproduktion von Talg verursachen und damit Pickel begünstigen können.

Es ist außerdem ratsam, das Gesicht vor dem Schlafengehen zu reinigen, um Make-up und Schmutz des Tages zu entfernen, mitesser ausdrücken jedoch solltest du vermeiden.

Dies kann die Haut irritieren und zu weiteren Hautproblemen führen.

Schlüssel zum klaren Hautbild Empfohlene Menge
Wasser trinken 1,5 bis 2 Liter/Tag
Schlaf pro Nacht 7 bis 9 Stunden

Behalte auch Deine Schlafhygiene im Auge. Ein sauberes, frisches Kissenbezug kann ebenfalls dazu beitragen, das Auftreten von Unreinheiten zu verringern, da es die Ansammlung von Ölen und abgestorbenen Hautzellen vermindert.

Wer unter Pickel unter der Haut leidet, sollte generell auf eine regelmäßige und sanfte Hautpflege achten und dabei stark reizende Substanzen meiden.

Auch wenn Eiterpickel oder Verunreinigungen wie Pickel im Ohr sehr stören können, ist es wichtig, die Haut nicht durch unsachgemäßes Pickel ausdrücken zu strapazieren.

Dadurch können Entzündungen und sogar Narben entstehen.

Wirksame Mittel gegen Pickel fördern die Gesundheit deiner Haut, ohne zu aggressiv zu sein und dein Hautbild langfristig zu verbessern.

Hautpflegeroutine gegen Pickel

Reinigung

Die tägliche Reinigung deines Gesichts ist grundlegend, um Pickel effektiv zu bekämpfen.

Benutze dazu einen sanften, pH-neutralen Reiniger, der Unreinheiten und überschüssiges Öl entfernt, ohne die Haut auszutrocknen.

Falls du häufiger Pickel am Kinn hast, achte darauf, dass selbst dieser Bereich sorgfältig gereinigt wird, da er besonders anfällig für hormonbedingte Unreinheiten ist.

Vermeide es jedoch, Pickel auszudrücken, da dies zu Entzündungen und Narben führen kann.

Peeling

Ein sanftes Peeling kann ein- bis zweimal pro Woche die Haut von abgestorbenen Hautschüppchen befreien und somit das Risiko von verstopften Poren verringern.

Sei aber vorsichtig, besonders mit Peelings, die Fruchtsäuren enthalten, da diese die Haut reizen können, wenn du sie zu häufig anwendest.

Bei tief liegenden Pickeln unter der Haut ist ein Peeling nicht immer hilfreich und kann die Situation sogar verschlimmern.

Pickel im Ohr sind schwer zu erreichen und sollten bei der Peeling-Routine nicht übersehen werden.

Feuchtigkeitspflege

Eine angemessene Feuchtigkeitspflege balanciert den Feuchtigkeitshaushalt deiner Haut und beugt der Überproduktion von Talg vor.

Achte darauf, eine nicht-komedogene Feuchtigkeitscreme zu wählen, damit deine Poren nicht verstopfen.

Besonders bei der Behandlung von Eiterpickeln ist Feuchtigkeitspflege wichtig, um die Haut bei der Heilung zu unterstützen und eine gute Basis für weitere Pflegeprodukte zu bieten.

Indem du deine Hautpflege stets anpasst und beobachtest, wie deine Haut auf verschiedene Produkte reagiert, kannst du deine persönliche perfekte Routine entwickeln.

Bevor du fortfährst, achte darauf, dass du bei der Pflege deiner Haut nicht übertreibst.

Zu viel des Guten kann die Hautbarriere schwächen und den Zustand deiner Haut verschlechtern.

Was man vermeiden sollte

Bei der Bekämpfung von Pickeln ist es genauso wichtig zu wissen, was du vermeiden solltest, wie zu wissen, was du tun solltest.

Pickel am Kinn können besonders hartnäckig sein, da dieser Bereich oft durch Hormonschwankungen beeinflusst wird.

Vermeide es, mit schmutzigen Händen dein Gesicht zu berühren, denn dies kann Bakterien übertragen und zu weiteren Entzündungen führen.

Beim Umgang mit Eiterpickeln ist Vorsicht geboten. Du könntest den Impuls haben, Pickel auszudrücken, aber dadurch könntest du bakterielle Infektionen tiefer in die Haut treiben.

Das Ausdrücken von Pickeln, insbesondere unter der Haut, kann zu einer Verschlimmerung der Akne und zu dauerhaften Narben führen.

Pickel im Ohr sind oft schwer zu behandeln, weil sie schwierig zu erreichen sind.

Übe hier besonders Selbstbeherrschung und zeige Resistenz gegenüber dem Drang, sie auszudrücken. Diese können sehr schmerzhaft sein, und das unsachgemäße Ausdrücken könnte eine Infektion verschlimmern.

Mitesser auszudrücken kann ebenso verlockend sein, aber dies sollte vermieden werden, da es zu einer Beschädigung der Poren führen und zu entzündlichen Pickeln führen kann.

Für Mitesser ist eine sanfte Extraktion durch professionelle Hand empfehlenswert.

In einigen Fällen können sich Pickel entzünden, und es bildet sich ein tieferliegender Pickel unter der Haut.

Diese sollten niemals ausgedrückt werden, da die Gefahr besteht, dass die Entzündung sich weiter ausbreitet und das Gewebe beschädigt wird.

Eine falsche Ernährung kann sich auch auf dein Hautbild auswirken, daher solltest du verarbeite Lebensmittel und Zucker wo möglich reduzieren.

Achte auf eine ausgewogene Ernährung, die reich an Vitaminen und Mineralstoffen ist.

Fazit

Jetzt weißt du, was zu tun ist, um Pickeln den Kampf anzusagen. Denk immer daran, dass eine sorgfältige Hautpflege und eine gesunde Lebensweise Hand in Hand gehen.

Vertrau auf bewährte Mittel wie Teebaumöl und Aloe Vera und scheu dich nicht, bei hartnäckigen Fällen professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen.

Vergiss nicht, dass deine Haut so einzigartig ist wie du selbst und dass es wichtig ist, die Pflege auf deine individuellen Bedürfnisse abzustimmen.

Mit Geduld und Konsequenz wirst du bald eine Verbesserung deines Hautbildes sehen.

Also bleib dran, pflege dich und deine Haut – und das Strahlen wird nicht nur von innen kommen.

Häufig gestellte Fragen


Was ist die wichtigste Maßnahme zur Bekämpfung von Pickeln?

Die gründliche tägliche Gesichtsreinigung ist essentiell für die Pickelbekämpfung, ergänzt durch eine angepasste Hautpflegeroutine und eine gesunde Ernährung.

Kann das Ausdrücken von Pickeln schädlich sein?

Ja, das Ausdrücken von Pickeln kann zu Narben und Entzündungen führen. Es ist besser, Pickel professionell entfernen zu lassen, um diese Risiken zu vermeiden.

Welche Inhaltsstoffe in freiverkäuflichen Medikamenten helfen gegen Pickel?

Freiverkäufliche Medikamente gegen Pickel enthalten oft Benzoylperoxid oder Salicylsäure, die helfen, Pickel auszutrocknen und das Bakterienwachstum zu hemmen.

Sind rezeptpflichtige Medikamente gegen Pickel effektiver?

Rezeptpflichtige Medikamente können stärkere Wirkstoffe wie Antibiotika oder Retinoide enthalten und sind besonders für schwerere Aknefälle geeignet. Eine regelmäßige Kontrolle durch einen Hautarzt ist dabei wichtig.

Wie wirkt sich Ernährung auf die Haut aus?

Eine gesunde Ernährung, reich an Obst und Gemüse, und der Verzicht auf zucker- und fettreiche Speisen können einen positiven Einfluss auf das Hautbild haben.

Ist ausreichender Schlaf wichtig für eine klare Haut?

Ja, ausreichender Schlaf ist wichtig, da Schlafmangel zu einer Überproduktion von Talg führen kann, was wiederum Pickel fördern kann.

Was sollte man vermeiden, um Pickel nicht zu verschlimmern?

Man sollte vermeiden, das Gesicht mit schmutzigen Händen zu berühren, Pickel und Mitesser auszudrücken und Produkte zu verwenden, die die Haut reizen oder überpflegen können.

Click to rate this post!
Durchschnittliche Bewertung 0 bei 0 Stimmen


Schreibe einen Kommentar