Wenn du über die Links auf unserer Seite bestellst, erhalten wir möglicherweise eine kleine Provision. Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen. Diese Bildungsinhalte sind kein Ersatz für eine professionelle Beratung.

Großer Pickel am Rücken: Ursachen und Behandlung + Tipps

Von Tara Meyr ✓ Medizinisch geprüft von Dr. Nadine Levenson am 13. Februar 2024

Du kennst das Gefühl, wenn du einen unangenehmen Pickel am Rücken spürst, der einfach nicht verschwinden will?

Es ist nicht nur lästig, sondern kann auch ziemlich schmerzhaft sein.

In diesem Artikel erfährst du, was hinter diesen lästigen Hautunreinheiten steckt und wie du sie effektiv behandeln kannst.

Großer Pickel am Rücken

Bevor du dich an einem großen Pickel am Rücken versuchst, solltest du verstehen, dass es oft mehr als nur ein ästhetisches Problem ist.

Hautunreinheiten in diesem Bereich können schmerzhaft sein und sind aufgrund der Schwierigkeit, sie selbst zu erreichen, besonders lästig.

Ein großer Pickel kann in manchen Fällen ein Eiterpickel sein, der durch eine bakterielle Infektion verursacht wird. Wenn du solche Pickel entdeckst, ist es wichtig, dass du Nicht den Drang hast, sie selbst auszudrücken.

Das kann die Bakterien verbreiten und Narbenbildung verursachen.

Behandlungsmöglichkeiten

  • Überprüfe deine Körperpflegeprodukte: Manchmal können bestimmte Inhaltsstoffe die Poren verstopfen und Ausbrüche fördern.
  • Sanfte Hautreinigung: Benutze milde Seifen und vermeide es, die Haut durch zu viel Reibung zu reizen.
  • Spezielle Aknebehandlungen: Produkte mit Salicylsäure oder Benzoylperoxid können helfen.

Sollte ein Pickel unter der Haut liegen und keinen Eiterkopf bilden, handelt es sich wahrscheinlich um einen unterirdischen Pickel. Diese können besonders hartnäckig sein und sollten vorsichtig behandelt werden.

Kosten für Akneprodukte

Bei der Behandlung von Rückenakne musst du eventuell in spezialisierte Produkte investieren. Nachfolgend findest du eine Übersicht über die durchschnittlichen Kosten für Akneprodukte:

Produkt Durchschnittspreis
Akne-Körperwaschlotion 15€
Aknebehandlung mit Salicylsäure 20€
Benzoylperoxid-Creme 18€

Zögere nicht, einen Hautarzt zu konsultieren, wenn die Akne trotz dieser Maßnahmen nicht abklingt oder wenn große, schmerzhafte Pickel auftreten.

Denn manchmal ist eine professionelle Behandlung erforderlich, um das Problem an der Wurzel zu packen.

Ursachen für einen großen Pickel am Rücken

Bei der Untersuchung unangenehmer Pickel auf dem Rücken ist es wichtig, die verschiedenen Ursachen zu verstehen, die zu ihrer Entstehung beitragen können.

Verstopfte Poren

Eine Hauptursache für Pickel am Rücken sind verstopfte Poren. Deine Haut produziert Talg, ein natürliches Öl, das hilft, die Haut geschmeidig zu halten.

Wenn jedoch zu viel Talg produziert wird und sich mit abgestorbenen Hautzellen vermischt, können die Poren verstopfen. Dies führt zu einer Ansammlung, die von Bakterien besiedelt werden kann, was schließlich einen entzündeten Pickel hervorruft.

  • Vermeide enge Kleidung, die deine Haut reiben und die Poren reizen könnte.
  • Achte auf atmungsaktive Materialien, vor allem beim Sport, um verstopfte Poren zu vermeiden.

Hormonelle Veränderungen

Deine Hormone haben ebenfalls einen großen Einfluss auf die Hautbeschaffenheit.

Hormonelle Veränderungen, wie sie z.B. während der Pubertät, der Menstruation oder in einer Schwangerschaft vorkommen, stimulieren die Talgdrüsen.

Dies kann zu einer erhöhten Produktion von Hautöl führen, das gemeinsam mit Bakterien und Entzündungen einen idealen Nährboden für große Pickel am Rücken bildet.

  • Berücksichtige, dass solche Hormonschwankungen normal sind und deine Hautreaktionen beeinflussen können.
  • Bei anhaltenden Problemen kann eine Beratung durch einen Endokrinologen oder Gynäkologen hilfreich sein.

Schlechte Hygiene

Schlechte Hygiene kann ebenfalls zu großen Pickeln am Rücken führen. Wenn Schweiß und Schmutz auf der Haut verbleiben, kann dies die Porentätigkeit stören und Entzündungen begünstigen.

Daher ist es essentiell, regelmäßig zu duschen und die Haut sanft zu reinigen, besonders nach dem Schwitzen.

  • Wähle sanfte Reinigungsprodukte aus, um deine Haut nicht zusätzlich zu irritieren.
  • Wechsle regelmäßig deine Bettwäsche und Handtücher, um Bakterienansammlungen zu vermindern.

Obwohl sie nicht direkt im Zusammenhang mit Rückenakne stehen, können auch andere Arten von Hautunreinheiten wie Pickel unter der Haut, Pickel im Ohr und Pickel am Kinn durch ähnliche Faktoren verursacht werden.

Das Ausdrücken von Eiterpickeln oder Mitessern sollte vermieden werden, um Hautirritationen und die Verbreitung von Bakterien zu verhindern.

Tipps zur Behandlung eines großen Pickels am Rücken

Reinigung der betroffenen Stelle

Eine sanfte aber gründliche Reinigung ist entscheidend, um große Pickel am Rücken zu behandeln.

Du solltest zweimal täglich eine milde Seife oder ein speziell für Aknehaut entwickeltes Reinigungsmittel verwenden.

Vermeide es, zu stark zu reiben, da dies die Haut irritieren und die Situation verschlimmern kann. Stattdessen solltest du die Haut sanft massieren, um die Poren zu öffnen und Bakterien sowie überschüssigen Talg zu entfernen.

Verwendung von Akne-Behandlungen

Es gibt viele Over-the-Counter Produkte, die bei der Behandlung von Pickeln am Rücken helfen können.

Produkte mit Inhaltsstoffen wie Salicylsäure oder Benzoylperoxid sind besonders wirksam, da sie Entzündungen reduzieren und Bakterien bekämpfen.

Es ist wichtig, die Behandlung konsequent anzuwenden und geduldig zu sein, da Ergebnisse oft erst nach mehreren Wochen sichtbar werden.

Falls du Pickel unter der Haut spürst, kann ein Produkt, das in die tieferen Hautschichten eindringt, besonders hilfreich sein.

Vermeidung von enganliegender Kleidung

Enge Kleidung kann Reibung auf der Haut verursachen und zu einer Verschlimmerung von Pickeln führen.

Achte darauf, atmungsaktive Materialien zu tragen, die Feuchtigkeit von der Haut wegtransportieren, vor allem beim Sport oder bei heißen Temperaturen.

Wenn du enge Kleidung vermeidest, kann deine Haut besser atmen und sich von Akneausbrüchen erholen.

Für weitere Tipps und Ratschläge solltest du eventuell eine fachkundige Hautärztin oder einen Hautarzt konsultieren, insbesondere wenn die Pickel nach mehreren Behandlungsversuchen nicht verschwinden oder sich sogar verschlimmern.

Wann sollte man einen Arzt aufsuchen?

Wenn du trotz aller Bemühungen und Tipps aus dem vorherigen Abschnitt immer noch mit großen Pickeln am Rücken zu kämpfen hast, könnte es Zeit sein, professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen.

Manchmal können rezeptfreie Produkte einfach nicht gegen hartnäckige Hautprobleme ankommen, und in solchen Fällen ist es wichtig, deine Gesundheit in die Hände eines Experten zu legen.

Wenden dich an einen Arzt oder Dermatologen, wenn du Folgendes bemerkst:

  • Größere oder schmerzhafte Hautveränderungen: Wenn Pickel unter der Haut oder zystenartige Formationen entstehen, die nicht auf die Behandlung ansprechen, ist ärztlicher Rat gefragt.
  • Zeichen einer Infektion: Rötungen, Schwellungen oder Eiterpickel deuten darauf hin, dass dein Hautproblem mehr als nur ein kosmetisches ist. Wird ein Pickel am Kinn oder ein Pickel im Ohr von diesen Symptomen begleitet, solltest du dies ernst nehmen.
  • Anhaltende oder verschlimmernde Symptome: Keine Besserung trotz sorgfältiger Hautpflege und Verwendung von Akne-Produkten? Ein Hautspezialist kann eine spezifische Behandlung empfehlen oder verschreiben.

Es kann hilfreich sein, sich Notizen zu machen oder Fotos von deiner Haut anzufertigen, bevor du einen Termin vereinbarst. Damit kannst du dem Arzt genau zeigen, was sich verändert hat und welche Bereiche dir Sorgen bereiten.

Bevor du den Schritt zum Arzt wagst, hier ein kurzer Überblick der durchschnittlichen Kosten für eine dermatologische Erstberatung in Deutschland:

Leistung Durchschnittliche Kosten
Erstberatung 50 – 100 €
Hautuntersuchung 30 – 70 €
Spezialbehandlungen 100 – 300 €
Aknemedikamente (rezeptfrei) 10 – 50 €

Denke daran, dass viele Krankenkassen in Deutschland die Kosten für dermatologische Untersuchungen übernehmen, insbesondere wenn es sich um gesundheitliche Probleme und nicht nur um kosmetische handelt.

Überprüfe deine Versicherungsleistungen und erkundige dich im Vorfeld, um nicht von den Kosten überrascht zu werden.

Unabhängig davon, ob Pickel ausdrücken eine gute Idee ist oder nicht (meist ist es das nicht), ist es wichtig zu wissen, wann professionelle Hilfe benötigt wird.

Während Mitesser ausdrücken eine gewisse Befriedigung bringen kann, ist es bei ernsthaften Hautproblemen oft kontraproduktiv und kann zu Narben führen.

Ein zugelassener Hautarzt kann dir helfen, die Ursachen deiner Hautprobleme zu verstehen und einen effektiven Behandlungsplan zu erstellen.

Prävention von großen Pickeln am Rücken

Du kennst das Problem mit Pickeln am Rücken bereits und möchtest nun vorbeugen, damit diese lästigen Hautunreinheiten gar nicht erst entstehen.

Gute Hautpflege und ein paar einfache Maßnahmen können dabei helfen, deine Haut klar und gesund zu halten.

Wähle die richtigen Hautpflegeprodukte

Nicht jedes Produkt eignet sich für jeden Hauttyp. Wenn du zu großen Pickeln am Rücken neigst, solltest du Hautpflegeprodukte mit nicht komedogenen Inhaltsstoffen wählen.

Diese verstopfen die Poren nicht und helfen, Mitesser zu vermeiden. Produkte mit einer Formulierung aus Salicylsäure können besonders hilfreich sein, da sie abgestorbene Hautzellen entfernen und somit Entzündungen vorbeugen.

Achte auf deine Ernährung

Es gibt Hinweise darauf, dass bestimmte Nahrungsmittel die Hautbeschaffenheit beeinflussen.

Eine ausgewogene Ernährung mit viel Obst und Gemüse sowie eine Reduktion von Milchprodukten und stark verarbeiteten Lebensmitteln könnten positive Auswirkungen haben.

Trinke ausreichend Wasser – etwa 2 Liter pro Tag – um deine Haut von innen zu hydratisieren und Schadstoffe auszuspülen.

Vermeide mechanische Reizungen

Enge Kleidung und schweres Schwitzen können ebenfalls das Risiko für große Pickel am Rücken erhöhen. Optimal ist Kleidung aus atmungsaktiven Materialien, die Feuchtigkeit vom Körper wegtransportiert.

Nach dem Sport oder Schwitzen solltest du duschen und deine Haut sanft, aber gründlich reinigen.

Vermeide es allerdings, Pickel am Kinn oder anderswo am Körper auszudrücken, da dies zu einer Verschlimmerung und zur Verbreitung von Bakterien führen kann.

Regelmäßige Hautreinigung

Eine regelmäßige und gründliche Hautreinigung entfernt überschüssigen Talg, Schweiß und andere Verschmutzungen, die zu großen Pickeln führen können.

Achte darauf, sanfte und pH-neutrale Reinigungsprodukte zu verwenden und deine Haut nicht durch zu aggressives Schrubben zu irritieren. Besonders nach dem Sport ist es wichtig, die Haut nicht in einem verschwitzten Zustand zu lassen.

Während Pickel unter der Haut oder ein Pickel im Ohr seltenere Erscheinungen sind und eine spezielle Behandlung benötigen, ist es wichtig, dass du auf die allgemeine Gesundheit deiner Haut achtest, um Rückenakne zu verhindern.

Ein regelmäßiger Besuch bei deinem Hautarzt kann auch präventiv wirken, besonders wenn Eiterpickel auftauchen, die auf eine tiefere Infektion hindeuten könnten.

Fazit

Jetzt weißt du, wie du deinem Problem mit großen Pickeln am Rücken begegnen kannst. Denk daran, dass die richtige Hautpflege und eine gesunde Lebensweise oft Wunder wirken.

Vergiss nicht, regelmäßig deinen Hautarzt aufzusuchen, um deine Haut im besten Zustand zu halten. Mit Geduld und Konsequenz wirst du sicher bald Verbesserungen sehen. Pack’s an – deine Haut wird es dir danken!

Häufig gestellte Fragen

Was sind die besten Hautpflegeprodukte zur Behandlung von Pickeln am Rücken?

Bei der Auswahl von Hautpflegeprodukten sollte man nicht komedogene Inhaltsstoffe bevorzugen, die die Poren nicht verstopfen und somit die Entstehung von Pickeln verhindern können.

Wie kann die Ernährung Pickel am Rücken beeinflussen?

Eine ausgewogene Ernährung mit wenig Zucker und fetthaltigen Lebensmitteln kann dazu beitragen, Entzündungen im Körper zu reduzieren und damit die Bildung von Pickeln am Rücken zu vermindern.

Welche Rolle spielt Kleidung bei der Entstehung von Rückenpickeln?

Enge Kleidung kann die Haut reizen und durch Schwitzen zur Verstopfung der Poren führen, was die Bildung von Pickeln begünstigt. Lockere und atmungsaktive Kleidungsstücke sind zu bevorzugen.

Wie oft sollte man die Haut am Rücken reinigen, um Pickel zu verhindern?

Die Haut am Rücken sollte regelmäßig und gründlich gereinigt werden, idealerweise einmal täglich, um überschüssigen Talg und Verschmutzungen, die zu Pickeln führen können, zu entfernen.

Kann der regelmäßige Besuch beim Hautarzt Pickel am Rücken verhindern?

Ja, durch regelmäßige Besuche beim Hautarzt können frühzeitig Probleme erkannt und präventive Maßnahmen gegen die Entstehung von Rückenpickeln eingeleitet werden.

Click to rate this post!
Durchschnittliche Bewertung 0 bei 0 Stimmen