Wenn du über die Links auf unserer Seite bestellst, erhalten wir möglicherweise eine kleine Provision. Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen. Diese Bildungsinhalte sind kein Ersatz für eine professionelle Beratung.

Pickel schnell loswerden: Die besten Tipps + Methoden

Von Tara Meyr ✓ Medizinisch geprüft von Dr. Nadine Levenson am 1. Juni 2024

Hast du genug von unerwünschten Pickeln, die immer im falschen Moment auftauchen?

Keine Sorge, du bist nicht allein. Pickel können lästig sein, aber es gibt schnelle und effektive Wege, sie loszuwerden.

In diesem Artikel zeigen wir dir, wie du Pickel blitzschnell verschwinden lassen kannst. Von Hausmitteln bis zu Hautpflegeprodukten – wir haben die besten Tipps für dich zusammengestellt.

Ursachen von Pickeln

Eine reine Haut zu haben ist für viele ein erstrebenswertes Ziel.

Obwohl Du bereits Tipps kennst, um Pickel schnell loszuwerden, ist es ebenso wichtig, ihre Ursachen zu verstehen. Nur so kannst Du langfristig für ein besseres Hautbild sorgen.

Hormonelle Veränderungen

Hormone spielen eine wesentliche Rolle bei der Entwicklung von Hautunreinheiten. Besonders Androgene, die in der Pubertät vermehrt ausgeschüttet werden, können die Talgproduktion anregen.

Doch nicht nur Teenager sind betroffen – auch im Erwachsenenalter kann es zu hormonellen Schwankungen kommen, die sich direkt auf Deine Haut auswirken.

  • Pubertät: Die erhöhte Talgproduktion kann zu verstopften Poren führen.
  • Menstruationszyklus: Viele bemerken vor Ihrer Periode eine Zunahme von Hautunreinheiten.
  • Schwangerschaft: Hormonumstellungen können auch hier Pickel verursachen.
  • Stress: Er kann hormonelle Veränderungen verstärken, was ebenfalls Pickel fördert.

Schlechte Hautpflegegewohnheiten

Die tägliche Hautpflege ist entscheidend, um Pickeln vorzubeugen. Schlechte Angewohnheiten können das Problem jedoch verschlimmern.

Hier einige Beispiele und was Du dagegen tun kannst:

  • Unzureichende Reinigung: Deine Haut sammelt über den Tag Schmutz und Talg. Eine gründliche Reinigung am Morgen und Abend ist daher unerlässlich.
  • Übermäßiges Ausdrücken: Das Ausdrücken von Pickeln und Mitessern kann zu Entzündungen und Narben führen. Lass besser die Finger davon.
  • Unpassende Produkte: Achte darauf, dass Deine Pflegeprodukte zu Deinem Hauttyp passen und keine komedogenen Inhaltsstoffe enthalten.
  • Schlafmangel: Zu wenig Schlaf kann Deine Haut irritieren und unschöne Pickel hervorrufen.
  • Schlechte Ernährung: Eine ausgewogene Ernährung unterstützt ein gesundes Hautbild.

Pickel unter der Haut oder sogenannte Eiterpickel können besonders hartnäckig sein. Auch Pickel am Kinn oder Pickel im Ohr sind Orte, an denen sich gerne Unreinheiten bilden.

Die Ursachen dafür können vielfältig sein – von hormonellen Faktoren bis hin zu Hygieneproblemen.

Wenn Du mehr darüber erfahren möchtest, wie Du spezifische Probleme wie Pickel auszudrücken vermeidest oder wie Du mit unterirdischen Pickeln umgehst, dann bleib dran für weitere Abschnitte des Artikels.

Dort werden wir uns damit auseinandersetzen, wie Du spezielle Bereiche wie das Kinn und die Ohrregion pflegen kannst, um das Auftreten von Pickeln zu mindern.

Tipps zur schnellen Behandlung von Pickeln

Haut gründlich reinigen

Einen klaren Teint zu erhalten beginnt mit der richtigen Hautpflege. Insbesondere wenn Du unter Pickeln am Kinn oder Pickeln unter der Haut leidest, ist eine gründliche Reinigung unerlässlich.

Hierbei solltest Du auf milde, pH-neutrale Waschgels zurückgreifen. Diese unterstützen den natürlichen Säureschutzmantel der Haut, ohne sie zu reizen oder auszutrocknen.

  • Tagsüber sammelt sich Schmutz auf der Haut – reinige Dein Gesicht daher zweimal täglich.
  • Benutze lauwarmes Wasser, um die Poren zu öffnen und Mitesser auszudrücken zu erleichtern, falls nötig.
  • Verwende einmal wöchentlich ein sanftes Peeling, um abgestorbene Hautzellen zu entfernen.

Vorsicht ist beim Thema Pickel Ausdrücken geboten. Es kann verlockend sein, besonders bei Eiterpickeln, doch es birgt das Risiko von Narbenbildung und weiterer Infektion.

Wenn Du Dich dennoch dafür entscheidest, sorge dafür, dass sowohl Deine Hände als auch die Hautzone steril sind und drücke sanft, um das Gewebe nicht zu beschädigen.

Auf die Ernährung achten

Nicht nur äußere Pflege, sondern auch Deine Ernährung spielt eine Rolle bei der Hautgesundheit. Bestimmte Lebensmittel können Entzündungen fördern und somit zur Pickelbildung beitragen.

Um Deiner Haut etwas Gutes zu tun, solltest Du folgendes beachten:

  • Reduziere zuckerreiche Kost: Zucker kann Entzündungsprozesse im Körper verstärken.
  • Erhöhe den Anteil an Omega-3-Fettsäuren: Leinöl oder Walnüsse sind hier gute Beispiele.
  • Trinke ausreichend Wasser – um die 2 Liter täglich. Das unterstützt die Entschlackung Deines Körpers.
Lebensmittelkategorie Beispiele Wirkung auf die Haut
Zuckerarm Gemüse, Vollkornprodukte Minderung von Entzündungen
Omega-3-reich Fisch, Leinsamen Unterstützung bei der Hautregeneration
Wasser Mineralwasser, ungesüßte Tees Entgiftung und Hydratation

Bei hartnäckigen Pickeln im Ohr oder tief unter der Haut sitzenden Unreinheiten kann eine Anpassung der Ernährung langfristige Verbesserungen bewirken.

Denke daran, dass bei Ernährungsumstellungen Geduld gefragt ist – die Effekte zeigen sich nicht über Nacht, aber sie sind ein wesentlicher Bestandteil für ein gesundes Hautbild.

Indem Du die Hautpflege und Ernährung auf Deine persönlichen Bedürfnisse abgestimmst, legst Du einen wichtigen Grundstein für eine schnelle und effektive Behandlung von Pickeln.

Natürliche Hausmittel zur Pickelbehandlung

Teebaumöl

Du hast sicher schon mal von Teebaumöl als Wundermittel gegen verschiedene Hautprobleme gehört. Es ist bekannt für seine antiseptischen Eigenschaften, die Bakterien bekämpfen, welche oft Pickel verursachen.

Vor allem wenn Du mit Pickeln am Kinn oder lästigen Eiterpickeln zu kämpfen hast, kann Teebaumöl eine natürliche und schonende Alternative darstellen.

Bevor Du es jedoch auf Deine Haut aufträgst, solltest Du es in verdünnter Form verwenden, denn Teebaumöl ist sehr konzentriert. Mische etwa 2-3 Tropfen Teebaumöl mit 20-30 ml Wasser oder einem Trägeröl, wie Jojoba- oder Mandelöl.

Trage die Mischung mit einem Wattestäbchen direkt auf den Pickel auf, idealerweise bevor Du zu Bett gehst. Über Nacht kann das Öl einwirken und seine antibakterielle Wirkung entfalten.

Konzentration Trägerstoff Anwendungszweck
2-3 Tropfen 20-30 ml Wasser/Öl Lokale Behandlung von Pickeln

Es ist wichtig, das Produkt vorher an einer kleinen Hautstelle zu testen, um sicherzugehen, dass keine allergischen Reaktionen auftreten.

Vermeide es außerdem, Pickel auszudrücken, da dies zusätzliche Entzündungen verursachen und die Heilung verzögern kann.

Aloe Vera

Dank ihrer entzündungshemmenden und kühlenden Eigenschaften ist Aloe Vera besonders bei Pickeln unter der Haut und bei Pickeln im Ohr hilfreich.

Die Pflanze fördert die Heilung und kann Rötungen sowie Schwellungen lindern.

Für die Anwendung kannst Du entweder Aloe Vera Gel direkt aus der Pflanze gewinnen oder ein reines, unverfälschtes Gel erwerben. Trage es dünn auf die betroffenen Stellen auf und lasse es einziehen.

Du kannst Aloe Vera mehrmals täglich anwenden, besonders nach der Hautreinigung. Es ist eine sanfte Alternative, die Deiner Haut Feuchtigkeit spendet, ohne die Poren zu verstopfen.

Aloe Vera kann auch präventiv eingesetzt werden, um das Auftreten von Pickeln zu vermindern. In Kombination mit einer ausgewogenen Ernährung und hydratisierenden Produkten kann es das Erscheinungsbild von Mitessern ausdrücken ohne die Haut zusätzlich zu belasten.

Vorbeugung von Pickeln

Gesunde Lebensweise

Um unerwünschten Hautunreinheiten wie Pickel am Kinn oder Eiterpickel vorzubeugen, ist eine gesunde Lebensweise grundlegend. Eine ausgewogene Ernährung spielt hierbei eine Schlüsselrolle.

Eine hohe Aufnahme von zucker- und fettreichen Lebensmitteln kann zu Hautproblemen führen. Stattdessen solltest du Lebensmittel mit niedrigem glykämischen Index und reich an Antioxidantien in deinen Speiseplan integrieren.

Diese helfen, Entzündungen zu reduzieren und deine Hautgesundheit zu fördern.

Auch ausreichend Schlaf ist unerlässlich für eine gesunde Haut. Während du schläfst, regeneriert sich deine Haut und heilt von den Strapazen des Tages.

Außerdem kann Stress die Produktion von Hormonen anregen, die zu einem erhöhten Aufkommen von Pickeln führen können. Versuche daher, regelmäßige Entspannungsübungen in deinen Alltag zu integrieren.

  • Zu vermeiden: Lebensmittel mit hohem Zuckergehalt
  • Zu bevorzugen: Antioxidative Lebensmittel
  • Empfohlen: 7-8 Stunden Schlaf pro Nacht
  • Entspannung: Meditation, Yoga oder leichte Sportarten

Regelmäßige Hautpflege

Regelmäßige Hautpflege ist entscheidend, um Pickel unter der Haut vorzubeugen. Deine Hautpflegeroutine sollte Produkte enthalten, die auf deinen Hauttyp abgestimmt sind.

Milde Waschgels und nicht-komedogene Feuchtigkeitscremes helfen, deine Poren frei von Verstopfungen zu halten.

Außerdem ist die Verwendung eines sanften Peelings ein- bis zweimal pro Woche empfohlen, um abgestorbene Hautzellen zu entfernen und Mitesser auszudrücken.

Hier ist eine einfache Tabelle für die tägliche Hautpflege:

Schritt Produkt Zweck
Reinigung Mildes Waschgel Entfernt Schmutz und überschüssiges Öl
Toner Gesichtswasser Balance der Haut & verfeinerte Poren
Feuchtigkeitspflege Nicht-komedogene Creme Hydration ohne die Poren zu verstopfen
Peeling Sanftes Peeling Entfernt tote Hautzellen

Es ist wichtig, Pickel im Ohr und an anderen schwer zu erreichenden Stellen nicht selbst auszudrücken, da dies zu Infektionen führen kann. Stattdessen sind hin und wieder professionelle Gesichtsreinigungen bei einer Fachkraft zu empfehlen.

Eine regelmäßige Reinigung der Haut und das Vermeiden von übermäßigem Ausdrücken von Pickeln und Mitessern trägt langfristig zu einer klareren Haut bei.

Behandlung von Pickeln mit Medizinischen Produkten

Salicylsäure

Salicylsäure ist ein häufig verwendetes Mittel gegen Akneprobleme und unterstützt dich beim Kampf gegen Pickel am Kinn oder andere Gesichtsbereiche.

Diese Substanz hilft dabei, die Poren zu durchdringen und sie von überschüssigem Talg und abgestorbenen Hautzellen zu befreien.

So kann das Risiko von Pickel unter der Haut signifikant minimiert werden. Produkte mit Salicylsäure gibt’s normalerweise in verschiedenen Konzentrationen, typischerweise zwischen 0,5% und 2%.

Beim Auftragen solltest du darauf achten, die Creme oder das Gel nur dünn auf die betroffenen Stellen aufzutragen, um die Haut nicht zu reizen. Es kann ein paar Tage dauern, bis du eine Verbesserung siehst, Geduld ist also wichtig.

Übrigens, das Pickel Ausdrücken kann abgesehen von eventuellen Narben auch die Entzündung verschlimmern – gerade Salicylsäure kann hier eine sanftere Alternative sein.

Benzoylperoxid

Benzoylperoxid wirkt stark antibakteriell und ist daher besonders effektiv bei entzündeten Eiterpickeln und wenn du Pickel auszudrücken versuchst.

Dieser Wirkstoff tötet Bakterien ab, die zu Akne führen können und hilft auch dabei, die Poren zu entstopfen.

Produkte mit Benzoylperoxid sind in der Regel als Creme oder Lotion erhältlich und sollten vorsichtig angewendet werden, da sie die Haut austrocknen können.

Hier ein kurzer Überblick über Dosierungen:

Konzentration Anwendungshäufigkeit
2,5% einmal täglich
5% einmal täglich
10% max. einmal täglich

Anfangs könnte es sinnvoll sein, mit einer geringeren Konzentration zu beginnen, um zu sehen, wie deine Haut reagiert.

Mitesser ausdrücken wird durch die Verwendung von Benzoylperoxid erleichtert, da die Haut weicher und die Poren frei von Ablagerungen sind.

Sei jedoch vorsichtig bei der Anwendung um die empfindlichen Bereiche, wie Pickel im Ohr, da die Haut hier besonders empfindlich ist und stärker reagieren könnte.

Denk daran, dass medizinische Produkte nur ein Teil des Umgangs mit Pickeln sind. Eine umfassende Pflegeroutine und eine ausgewogene Ernährung sind ebenso unerlässlich, um Akne langfristig in den Griff zu bekommen.

Fazit

Nun weißt du, wie du Pickel schnell in den Griff kriegst. Mit den richtigen Produkten und einer sorgfältigen Pflegeroutine kannst du deine Haut klären und das Auftreten neuer Unreinheiten minimieren.

Vergiss nicht, dass Geduld und Konsequenz der Schlüssel zum Erfolg sind. Gib deiner Haut die Zeit, die sie braucht, um auf die Behandlungen zu reagieren, und halte dich an die empfohlenen Anwendungen.

Hautklarheit ist zum Greifen nah – du bist auf dem besten Weg, dich von Pickeln zu verabschieden!

Häufig gestellte Fragen


Kann man Pickel schnell loswerden?

Ja, Pickel können mit der richtigen Behandlung schnell reduziert werden. Produkte mit Salicylsäure helfen, die Poren zu reinigen, während Benzoylperoxid antibakteriell wirkt und bei entzündlichen Pickeln hilft.

Wie wendet man Salicylsäure und Benzoylperoxid an?

Salicylsäure und Benzoylperoxid sollten gemäß den Anweisungen auf dem Produkt vorsichtig angewendet werden. Beginnen Sie mit einer niedrigen Konzentration und steigern Sie diese bei Bedarf und guter Verträglichkeit.

Kann die Ernährung Akne beeinflussen?

Ja, die Ernährung kann Akne beeinflussen. Eine ausgewogene Ernährung mit wenig zucker- und fetthaltigen Lebensmitteln kann helfen, die Haut klarer zu halten und Akne zu reduzieren.

Ist es möglich, Akne langfristig zu bekämpfen?

Langfristige Aknebekämpfung ist möglich durch eine Kombination aus sorgfältiger Hautpflege, der Verwendung geeigneter medizinischer Produkte und einer ausgewogenen Ernährung. Regelmäßige Hautreinigung und die Vermeidung von Hautirritationen sind ebenfalls wichtig.

Click to rate this post!
Durchschnittliche Bewertung 0 bei 0 Stimmen